Adamons Vampiresken.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Adamon von Eden - Der Versuch, .pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Adamon von Eden - Dunkelwelt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 977.0 KB
Magisches Wirken - mag. Werk. -.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB
Weltenreich - AvE. -.pdf
Adobe Acrobat Dokument 279.3 KB
Basis-Magie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 433.4 KB
Die hermaphroditische Offenbaru.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Adamon von Eden on Wattpad: https://www.wattpad.com/user/AdamonVonEden

Wesenswandel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB
Vernetzte Welten. -.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
AvE - Stationsüberblick.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.9 KB

Mein Weg führt wieder
durch die Nacht,
- weil alle Tage sich
im Sonnenschein verbrennen...
- Ist dies der Anfang einer Schlacht,
- oder kann man es Begegnungsräume
nennen ?

Die Luft ist heiter wie ein Kind,
das nie erfuhr, das alle Träume
sterben können...
Und dennoch bin Ich recht geschwind,
auf meiner Spur, mich immer wieder
neu zu kennen. -

- Ich will für immer sterblich sein,
- die nächsten tausend Jahre,
- und darum trink´ Ich Dich,
mein Mägdelein, - damit Ich
meine Kraft bewahre. -

Soll eine Grenze stet´s besteh´n ?
Oder wird nur eine Linie überwunden ?
Was werden Wir dahinter seh´n ?
Ist das das Ende aller Ängste uns´rer Stunden ?

Gibt es die Ewigkeit als Weg ?
Oder als Maßstab für das,
was Wir nie vollbringen ?
Und wenn Ich weiter überleg´,
- was soll´t Ich suchen, wenn
nicht dieses Lied zu singen ?

Ich will für immer sterblich sein,
- die nächsten tausend Jahre,
- und darum trink´ Ich Dich,
mein Mägdelein, - weil Ich
so mehr von Uns erfahre. -

Und ist das alles dann vorbei,
- eine Erinnerung in
Bilderbuchäonen...
- Fühlt sich dann das Wesen frei,
- eine Zeit lang eine Grenze
zu bewohnen ?

War dies von Anfang an ein Ziel,
- dadurch vergessen, dass Wir
immer alles waren ?
Und gibt es den Begriff "zuviel",
aus dem Ermessen einer Furcht,
sich zu erfahren ?

Ich will für immer sterblich sein,
- die nächsten tausend Jahre,
- und darum trink´ Ich Dich,
mein Mägdelein,
- und streich´ Dir sanft
über die Haare. -


(C) Udo Anton Siegfried Steinkellner. -

               https://streamable.com/5c2fq